Wernauer Fasnet

06.01. Häsabstauben

Seit 2010 findet am Dreikönigstag für alle aktiven Hästräger das Häsabstauben statt.
Hierzu treffen sich alle Hästräger in vollständigem Häs im Vereinshaus Löwen, dort werden die Häser von 1. Zunftmeister, 2. Zunftmeister, Häswart und Büttel in Augenschein genommen und abgestaubt.

Nach erfolgter Abnahme erhält der Hästräger vom Till en „Laufbändel“ für das jeweilige Jahr.

20.02. Schmotziger Doschtig

Der Schmotzige Doschtig beginnt um 9:00 Uhr mit dem Sturm der Hästräger und Guggamusiker auf die Wernauer Schulen.
Die schon traditionelle Route führt von der Schloßschule über die Teckschule zur Realschule, dabei wird auch einigen Kindergärten und dem Altenzentrum St. Lukas ein Besuch abgestattet. Nach dem  Schulsturm sammeln sich die Hästräger und Guggamusiker auf dem Vorplatz des Quadrium um sich auf den Sturm des Rathauses einzustimmen.

Die beim Schulsturm gefangen genommenen Rektoren werden der Bevölkerung vorgeführt. Nachdem die besten Show- und Tanzauftritte der Wernauer Schulen prämiert wurden geht es mit dem Stellen des Narrenbaums weiter.

Nur mit reiner Muskelkraft, durch ein Stahlseil nur gesichert, wird unter tosendem Jubel der Zuschauer der Narrenbaum von unseren Geesgassdeifl aufgestellt.

Danach beginnt mit dem Rededuell und der „Belagerung“ der eigentliche Sturm auf das Rathaus.

Mehrere tausend Besucher verfolgen jährlich gespannt das Wortgefecht zwischen dem Wernauer Till und Bürgermeister Armin Elbl, danach beginnt der Sturm auf das Rathaus – „Schultes rück d’r Schlüssel raus!“

Der gestürzte Schultes wird dann vor dem Rathaus in Schokolade aufgewogen welche anschließend an die Schulkinder verteilt wird.

ab 19:00 Uhr feht die Fasnet in der „Hölle“, der wohl kultigsten Narrenbar der Region, und dem Gugg-Rock-Cafe sowie in vielen Wernauer Lokalen weiter.

Ruaßiger Freitig

Am Ruaßiga Freitig beginnt um 19:00 Uhr vor dem Quadrium die Alemannische Nacht

Während Schultes und Stadträte vom Wernauer Büttel, unterstützt von einigen Hästrägern, vor das hohe Narrengericht geladen werden, empfangen die neuen Hästräger und Guggaler vom Wernauer Till die „Narrenweihe“.

Schultes und Stadträte müssen sich anschließend vor den Richtern – Wernauer Till nebst Zunftmeisterin und ihrem Stellvertreter – für ihre „Untaten“ verantworten.

Nach Urteilsfindung und abgeleisteter Strafe findet in mystischer Atmosphäre bei Fackellicht rund um das Hexenfeuer der Hexentanz der Laichleshexa statt. Zum Abschluss lassen die Geesgassdeifl die Karbatschen knallen.

Für die richtige musikalische Untermalung sorgen, wie jedes Jahr, unsere Bodenbachsymphoniker.

Narrentreiben in der Stadthalle

Nach Ende der Alemannischen Nacht, ab ca. 20:00 Uhr, beginnt in der Stadthalle im Quadrium das Große Narrentreiben mit der NEUEN BAND „FRIENDS-LIVE und neuem Konzept.

Fasnetsamstig

Zehntausende Zuschauer verfolgen jedes Jahr am Fasnetsamstig den großen Fasnetsumzug in einer der Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Straßenfasnet.

Mehr als 3.000 Hästräger und Guggamusiker sind dann ab 14:00 Uhr auf der närrischen Route in der Stadt unterwegs.

Die Narrenrufe der farbenfrohen Gruppen, die aus ganz Baden-Württemberg und sogar der Schweiz anreisen, schallen dann wieder durch die Gassen.

Ausreichend Parkmöglichkeiten sind in der Nähe der Umzugsstrecke vorhanden!

Informationen über die Anfahrt mit Pkw oder Bus und die Parkmöglichkeiten sowie alles Wichtige (Ansagen, Verpflegung, Toiletten uvm. ) zum Narrenumzug am Fasnetssamstag findet Ihr hier als Internet-Karte:

Die Verlängerung der S-Bahn-Linie S1 von Plochingen nach Kirchheim/Teck bedient Wernau im 30- Minuten-Takt und wir sind dadurch deutlich besser an Kirchheim/Teck, Esslingen, Stuttgart und die dazwischen liegenden Stationen angebunden.
In untenstehenden Link zur Reiseauskunft der Deutschen Bahn haben wir als Ziel schon den Bahnhof in Wernau sowie das Datum richtig eingetragen.

Wie jedes Jahr werden unsere Hästräger vor und während des Umzugs die so genannten Umzugskrawatten verkaufen. Wir bitten all unsere Besucher, unsere Hästräger tatkräftig zu unterstützen und pro Person ab 12 Jahren einen Unkostenbeitrag in Höhe von 2,50 Euro zu entrichten, den wir zur Deckung der immensen Kosten dringend benötigen.

Weiter Infos und Liste der Umzugsteilnemer

Danke für Ihr Verständnis und für Ihren Besuch.

Narrenball in der Stadthalle

Am Abend findet in der Stadthalle im Quadrium der Narrenball mit der Band „Die Grafenberger“ statt. Auch hier haben wir uns für die Veranstaltung ein neues Konzept ausgedacht.